Gersthofen, Mittwoch den 18. Oktober 2017
Schreiben Sie uns: report@fallersnews.eu

Manipulationen am Edelmetallmarkt

Die Schweizer Wettbewerbskommission untersucht den Verdacht auf illegale Preis-Absprachen im Edelmetall-Handel. Unter den betroffenen Banken sind die Deutsche Bank und die UBS.

Die UBS und die Deutsche Bank sind zusammen mit anderen Geldhäusern wegen möglicher illegaler Absprachen im Edelmetallhandel ins Visier von Schweizer Ermittlern geraten. Die Schweizer Wettbewerbskommission (Weko) verfüge über Anhaltspunkte, dass insgesamt sieben Banken möglicherweise unzulässige Absprachen im Handel mit Edelmetallen getroffen hätten, teilte die Behörde am Montag mit. Betroffen seien auch Julius Bär aus der Schweiz, die britischen Geldhäuser HSBC und Barclays sowie das US-Institut Morgan Stanley und die japanische Mitsui. Ein Weko-Sprecher sagte, die Untersuchung werde voraussichtlich 2016 oder 2017 abgeschlossen werden. Wenn die Behörde den Banken Fehlverhalten nachweisen kann, drohen ihnen Geldstrafen.

Quelle: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/29/schweizer-behoerde-untersucht-gold-manipulation/

Ja, ja, lange Zeit wurden die Edelmetallanleger als Verschwörungstheoretiker verlacht, wenn sie über die Manipulation an den Edelmetallmärkten geklagt haben. Jetzt kommt mehr und mehr dieser tatsächlich stattgefundenen (und wohl noch stattfindenden?!) Manipulationen ans Tageslicht.

Politiker und Promis kaufen sich Ihre Fans!

Haben Sie sich jemals gefragt, wie Politiker, die von den wenigsten Menschen gemocht werden, Säle mit jubelnden Fans füllen können?

Hier ist die Antwort: In den USA macht es die "Crowds on Demand" möglich. Adam Swart ist ihr spitzfindiger Gründer und engagiert multi-talentierte Schauspieler und Experten des Improvisationstheaters. Diese Akteure machen Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen und zu wenig Fans oder Unterstützer haben, zu begehrten VIPs. Denn nichts zieht Menschen mehr an, wie eine Menschenmenge...hier weiterlesen:

http://www.epochtimes.de/Enttarnt-Politiker-und-Prominente-mieten-ihre-Fans-Image-Manipulation-a1247768.html

 

 

Islamischer Terror - eine Erfindung des Westens?

undefinedImmer wieder kann man in alternativen Nachrichten und auf Blogs die These lesen, dass der Islamische Staat bzw. der Islamische Terror vom Westen initiiert wurde, gar aufgebaut und mit Geldern unterstützt. Eine Verschwörungstheorie möchte man meinen. Dennoch tauchen immer wieder Quellen und Berichte auf, die dies zumindest teilweise sogar belegen, ohne großes Aufsehen in den Mainstream-Medien zu verursachen.

Nun, von reinem Schwarz/Weiß-Denken sollten wir uns generell verabschieden, eins ist klar, es gibt sicherlich genug radikale Islamisten auch ohne das der Westen diese geschaffen hätte, aber ein medial wirksamer Gegner hatte für jede Regierung schon immer seine Vorteile. Man denke allein an die Verschärfung der Gesetze in den verschiedensten Bereichen die alle unter dem wehenden Banner der Terror-Gefahr durchgedrückt wurden! Gegen den Terror muss man doch vorgehen! Aber was, wenn dieser Terror gezielt von den staatlichen Behörden finanziert wurde, die eigentlich den selbigen bekämpfen sollten?


Verfassungsschutz unterstützt Al-Qaida mit Geld

"Der Verfassungsschutz soll eine Straftat vertuscht und Terror-Unterstützer mit Geld ausgestattet haben. So steht es in einem neuen Buch, das ein ehemaliger Islamist und V-Mann deutscher Sicherheitsbehörden geschrieben hat, berichten der "Stern" und das ZDF."

Quelle MMNews: http://www.mmnews.de/index.php/politik/45920-verfassung-al-quaida


Pentagon-Bericht enthüllt: USA ließen den IS gewähren

"Eine der gängigsten Verschwörungstheorien zum Islamischen Staat ist, er sei ein Produkt der USA. Die Enthüllung geheimer Dokumente zeigt, dass die Amerikaner der Entstehung des IS zumindest nichts entgegensetzt haben - weil sie darin ein Chance sahen."

Quelle n-tv: http://www.n-tv.de/politik/USA-liessen-den-IS-gewaehren-article15177536.html


Geheimes Pentagon-Papier: Hat die US-Regierung die Terrormiliz IS geschaffen?

"Ein geheimes Pentagon-Dokument aus dem Jahr 2012 soll beweisen, dass die US-Regierung die Entstehung und den Aufstieg der Terrormiliz IS in Kauf genommen hat. Ein Experte ist sich sicher: Die Bildung eines Kalifats soll ausdrücklich erwünscht worden sein. Steckt also die US-Regierung hinter dem IS?"

Quelle focus: http://www.focus.de/politik/ausland/krise-in-der-arabischen-welt/politik-der-instabilitaet-geheimes-pentagon-papier-hat-die-us-regierung-die-terrormiliz-is-geschaffen_id_4707070.html


Geheimdokument enthüllt: USA benutzen ISIS im "Stellvertreter-Krieg mit Russland, China und Iran"

Es ist nicht neu, aber eine neue Bestätigung: Der amerikanische Watchdog Judicial Watch hat einen teilweise deklassifizierten Bericht des US-Militärgeheimdienstes Defense Intelligence Agency (DIA) veröffentlicht, aus dem hervorgeht, dass die USA schon vor 2014 den Aufstieg der ISIS-Terrormiliz und ihre Ausrufung eines Islamischen Staates vorhersahen. Dagegen wurde jedoch nichts unternommen, weil die Entstehung eines solchen politischen Konstrukts den geopolitischen Absichten der USA in die Hände spielte.

Quelle epochtimes: http://www.epochtimes.de/Geheimdokument-enthuellt-USA-benutzen-ISIS-fuer-Stellvertreter-Krieg-mit-Russland-China-und-Iran-in-Syrien-a1241181.html

 

 

 

 

Und die Großbanken manipulieren doch!

Was wir Edelmetallfans ja schon lange anprangern, sind die Manipulationen an den Märkten, insbesondere durch die Großbanken. Gerne als lächerlich abgetan oder gar als Verschwörungstheorien angeprangert, zeigen doch die neuesten Erkenntnisse, dass es sich sehr wohl um gängige Praxis dieser Institutionen handelt. Die Märkte werden beeinflußt wo es nur geht und wo es der eigenen Tasche Vorteile bringt:

Die Devisenhändler einiger der weltgrößten Banken sprachen sich in Chat-Foren ab, um Währungskurse zu manipulieren – und sich auf Kosten der Kunden zu bereichern. Nun müssen sie Milliarden zahlen.

Der Skandal um die Manipulation von Devisenkursen kommt zahlreiche Großbanken erneut teuer zu stehen. Fünf Institute müssen insgesamt knapp 5,7 Milliarden Dollar zahlen, wie das US-Justizministerium am Mittwoch mitteilte.

Quelle: http://www.welt.de/wirtschaft/article141229768/Milliardenstrafe-fuer-globale-Waehrungs-Manipulation.html

Zum Thema passender Beitrag von "Alfred aus München":

Nicht nur die Mitarbeiter der Großbanken allein manipulieren, sondern sogar die EZB selbst hat hier Ihre Finger mit im Spiel:

Zitat: EZB steckt Hedgefonds Managern Insider Informationen zu. In einem Luxushotel bekommen Hedgefondsmanager von EZB-Direktor Benoît Coeuré exklusive Informationen. Mit diesen machen einige wohl das Geschäft ihres Lebens. Bei der EZB gibt man sich zerknirscht.

Quelle: http://m.welt.de/wirtschaft/article141209515/EZB-steckt-Hedgefonds-Managern-Insider-Informationen.html

 

 

Home